Flugmodellbau
  Wasserkuppe
 
 

Die Wasserkuppe


 

Jeder Modellflieger sollte einmal auf der Wasserkuppe, dem Berg der Flieger, gewesen sein.

Beim Besuch der Wasserkuppe ist eine Einkehr in den bekannten Lokalen, wie „Deutscher Flieger“, „Rhöngeiststube“ oder „Peterchens Mondfahrt“ unerlässlich, wobei in letztgenannten Lokal die liebevoll gestalteten Wandmalereien, aus dem Buch von Gerdt von Bassewitz, leider überstrichen wurden und daher der Name nicht mehr nachvollziehbar ist.

Für jeden Besucher der Wasserkuppe ist es eigentlich Pflicht an das Fliegerdenkmal zu gehen und auf der Aussichtsplattform des Radom die herrliche Aussicht zu genießen.

Auch der Besuch der Ehrenhalle der Segelflieger im Lilienthal-Haus gehört eigentlich zum Besuch der Wasserkuppe mit dazu.

Selbstverständlich gehört zu der Wasserkuppe auch das Deutschen Segelflugmuseum mit Modellflug zum unerlässlichen Besuchsprogramm. In dem Bereich Modellflug sind auch von mir konstruierte Modelle zu sehen, so gleich mehrere Modelle "Der kleine UHU" von 1984 und der negativ gepfeilte RC-Nurflügel Motorsegler "GK-104", sowie einige von mir gebaute Modelle. 

Auch für die Fuldaquelle gilt, dass ein Besuch zum obligatorischen Programm gehört.

Ein Besuch auf einem der vielen Modellflughängen müsste ebenfalls selbstverständlich sein.

Als DAeC – Mitglied sollte auch der Besuch des Gasthofes“Zur Krone Post“ in Gersfeld obligatorisch sein, da dort am 03. August 1950 der Deutsche Aero Club gegründet wurde.

Wenn dieser Gegend ein Besuch abgestattet wird, sollte man sich auch die Firma Alexander Schleicher, Segelflugzeugbau in Poppenhausen, zumindest von außen, einmal ansehen, da dort, seit Firmengründung, die besten Segelflugzeuge der Welt hergestellt werden.




An dem Fliegerdenkmal auf der Wasserkuppe muss jeder Flieger einmal gewesen sein.



Auf dem Radom ist ein herrlicher Rundblick über die Rhön zu genießen.



Die Ehrenhalle der Segelflieger im Lilienthal - Haus mit Blitz fotographiert.



Die Ehrenhalle ohne Blitz fotographiert.



Deutsches Segelflugmuseum mit Modellflug.



Die Fuldaquelle unterhalb des Pelzner Hanges.



In dem Gasthof "Zur Krone Post wurde am 03. August 1950 der Deutsche Aero-Club gegründet.



Die  Firma Alexander Schleicher, Segelflugzeugbau, in Poppenhausen.

 
  Insgesamt waren schon 279319 Besucher (744958 Hits) hier! Alle Rechte vorbehalten.